Ötztaler Mopedmarathon

4e4e273f-b5dc-41ef-94e5-64e1e6711245

Der Ötztaler Mopedverein lädt zur letzten Vereinsausfahrt für alle Vereinsmitglieder ein. Nach zweijähriger Pandemie Abstinenz hat sich das AMC Starterfeld von 9 Teilnehmern auf 4 reduziert. So stellten sich Lucia Enderle, Mike Enderle, Robert Schwarz und André Oehme dieses Event anzugehen.

Am Donnerstag angekommen ging es auch sofort los!
Route A stand auf dem Programm mit 145 km, 5 Checkpoints und 6810 Höhenmetern galt es zu bewältigen. Am Freitag Route B mit ebenfalls 145 km, 4650 Höhenmetern und 4 Checkpoints die angefahren werden mussten.
Mike‘s Zündapp KS 50 hat diesen sehr anspruchsvollen Ritt leider mit Zündungsproblemen nicht überstanden. So hieß es am Sa. für unsere restlichen zwei Starter alles geben um ins Ziel zu kommen. Lucia und Robbi sind allein los um die letzten 120 km und 8300 Höhenmeter durch drei Klimazonen zu bewältigen.
Man möge es mir nicht glauben, aber ich konnte unseren Mike davon überzeugen, mit mir auf‘s Timmmelsjoch mit dem Fahrrad zu fahren.
Somit hatten wir die zwei auf dem Rückweg aus dem Paseiertal wieder im Gepäck und hatten soviel Zeit uns das neu errichtete Motorrad Museum im Crosspoint näher an zu sehen. Die Ankunft in Sölden war dann doch sehr emotional.
19.760 Höhenmeter und 410 km.
Das muss man mit 50 ccm erst einmal hinter sich bringen.
Natürlich gab es täglich div. After Show Party’s die hier nicht näher erwähnt werden sollten. Wir sind alle unfallfrei über‘s Wochenende gekommen und gesund zu Hause.
Mit großem Dank an Manuel Ribis der uns mit viel Liebe diesen großartigen Event ermöglicht hat.
                                                                                           Bericht Andre‘ Öhme