GCC-Cross Country Meisterschaft Walldorf

Bei dem 2. Lauf zur GCC-Cross Country Meisterschaft in Walldorf am 14.5.2022 siegte Thomas Günther in der Klasse Pre-Senior mit einer Zeit von 02:04:40,025 auf seiner Husqvarna FE 501 vom Team Motorrad Waldmann und zeigte mit einem Vorsprung von 3 Minuten auf den Zweitplatzierten wieder eindrucksvoll seine Klasse.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis.  

Südbayernserie Freising

Zahlreiche AMC-Mitglieder waren beim ersten Rennen zur Südbayernserie in Freising am Start. Einen guten sechsten Platz konnte dabei Ines Allgaier in der Damen-Klasse erreichen.

Enduro-DM in Dahlen am 27.3.2022

Am 27.03 ging es für unsere 5 Fahrer von AMC Kempten zum zweiten Lauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft nach Dahlen.

Es wurde eine Runde von 80km mit zwei schönen Sonderprüfungen gefahren. Die Senioren fuhren diese 2 mal, die Pokal Klasse 3 mal und die A-Lizenz ganze 4 Runden. 

Dieses mal hatten wir zum Glück besseres Wetter, zu dem noch schönen Hartboden wo alle von uns besser zurecht kamen.

Außerdem wurden wieder viele Schlammlöcher mit aufgenommen, wo man zum Ende ohne Hilfe der Streckenposten gar nicht mehr alleine rausgekommen ist, da das Motorrad bist zu den Fußrasten versenkt war. Die vielen Zuschauen, haben sich über jedes versenken der Motorräder gefreut, die Fahrer eher nicht ;). Diese ausgeschlossen war es eine mega schöne Veranstaltung mit Start und Parc Ferme direkt am Dorfplatz.

Ich startete schon um 8 Uhr und kam in der ersten Runde nicht gut zurecht und verlor viel Zeit auf meine Konkurrenten. Nach der ersten Runde lag ich nur auf Platz 10. Doch dann kam ich viel besser in Fahrt, machte viel Zeit gut. Nach vier Runden und 8h Fahrtzeit konnte ich mich noch auf Platz 7 vorfahren. Nachdem wieder 2 Gaststarter aus dem Ausland vor mit waren, liege ich nach 2 Veranstaltungen auf dem 5 Gesamtrang der Deutschen Junioren Meisterschaft.

Luis Winkler startete wieder in der Pokal Klasse E1B und konnte von Anfang an konstante Ergebnisse einfahren. Am Ende kam ein guter 8 Platz heraus, mit nur 10 sek Abstand auf den 7 Platz. Meisterschaftsstand 9.

Florian Geisenhofer (Msg Sulzberg) war ebenfalls in der Klasse E1B am Start. Flo hatte in der ersten Prüfung gleich einen Sturz der ihm wahrscheinlich den Sieg am Ende gekostet hat. Denn Flo zeigte wie schon in Tucheim eine starke Leistung und wurde am Ende 2 Platz mit nur 16 sek abstand auf den Sieger. Meisterschaftstand 2.

Bei den Super-Senioren waren Stefan Müller und Jogi Winkler für uns dabei. Da die „alten Herren“ nur 2 Runden gefahren sind waren die Zeiten sehr knapp und nicht viel Zeit Fehler gut zumachen. Stefan hatte einen viel besseren Tag als in Tucheim. Er konnte nach 4 konstanten Sonderprüfungen Platz 2 einfahren, ihm fehlten nur 8 Sekunden zum Sieg. 

Jogi erreichte sein bestes DM Ergebnis mit Platz 22.

Bild Jürgen Winkler, Zeitnahme-Team Müller

Enduro-DM Tucheim am 5.3.2022

Vom AMC Kempten nahmen 5 Fahrer am Saisonauftakt der Enduro-DM in Tuchheim teil. Felix Hail bei den Junioren, Florian Geisenhofer und Luis Winkler in der Klasse E1B sowie Stefan Müller und ich bei den Super-Senioren für Fahrer ab 50.

Für die Fahrer galt es 4 (Supersenioren 3) Runden à 50 km mit jeweils 3 Sonderprüfungen zu absolvieren. Schnell stellte sich heraus, dass Tucheim seinem Ruf vollauf gerecht wurde. Die Runde war anspruchsvoll bei 100% Offroad, die Teilnehmer kamen voll auf ihre Kosten . Sandige, ausgefahrene Singletrails wurden von tiefen Moorlöchern oder querliegenden Baumstämmen unterbrochen. Knackige Sandauffahrten, Hin-und Her über eine alte Bahnlinie und schmale Brücken ohne Geländer sorgten für Abwechslung. Nachdem die Sollzeiten knapp bemessen waren, konnte man sich keine Fehler oder Trödeln auf der Etappe erlauben. So beendete nur knapp die Hälfte der Supersenioren das Rennen in der Wertung.

Felix zeigte bei den Junioren eine konstante Leistung, blieb trotz der noch kürzeren Sollzeiten bei den A-Lizenzlern ohne Strafzeiten und holte sich gegen starke Konkurrenz einen sehr guten 8. Platz.

Florian stand in der Klasse E1B nach einem sehr guten Tag zunächst ganz oben auf dem Podest, leider war der Protest eines Konkurrenten gegen eine Entscheidung der Rennleitung erfolgreich, so dass er sich am Ende „nur“ über den hervorragenden zweiten Platz in seinem ersten E1B-Rennen freuen konnte.

Luis erwischte es leider in der ersten Runde, ein voller Elan angefahrenes Moorloch wollte sein Vorderrad nicht mehr hergeben. Die Folge waren mehrere Minuten Zeitverlust, die er leider bis zur nächsten ZK nicht mehr aufholen konnte und somit 3 Strafminuten kassierte, was am Schluss noch für Rang 11 reichte.

Stefan war lang auf einem Podestplatz unterwegs, leider verhagelte er etwas die letzte Sonderprüfung und landete am Schluss auf Platz 4.

Ich landete auf Platz 22, ganz zufrieden, die 3 Runden ohne Ausfall geschafft zu haben.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Lauf in Dahlen am 27. März.

                                                                                           Bericht Jürgen Winkler